419429_3981_208.jpgagisraLogoBlack.jpg532805_68120692_208.jpg778639_29686661.jpg960109_37472491.jpg
Menschenrechte für Migrantinnen und Flüchtlingsfrauen!

#agisra25

#mehralsdusiehst

In unserer täglichen Arbeit erleben wir, dass Rassismus und andere Diskriminierungsformen gegenüber Frauen* zugenommen haben.
Wir möchten nicht tatenlos zusehen und auf diese beunruhigenden Entwicklungen aufmerksam machen!

Wir von #agisra25 laden dich ein, deine Erfahrungen als Frau*, Migrantin, Alleinerziehende, Muslima, Frau* mit Behinderung, Obdachlose, Woman of Colour, Geflüchtete, Homosexuelle… zu teilen, um sichtbar zu machen, was bisher unsichtbar blieb: Mehrfachdiskriminierungen von Frauen*.

Egal ob auf Facebook, Instagram oder Twitter:
- Poste ein Foto mit dem Hashtag #mehralsdusiehst
- Schreibe ein kurzes Statement über deine eigenen Erfahrungen
oder
Erlebnisse von Bekannten, Freundinnen*, Familie, sowie Alltagssituationen in denen du Diskriminierung beobachten konntest.

Hier gehts zum Facebook Link: https://www.facebook.com/agisrakoeln/

"Ich wollte in der Straßenbahn meine Zeitung aufschlagen und habe aus Versehen den Arm meiner Sitznachbarin berührt.

Sie hat mich direkt angeschrien: „Mach deinen Ausländerarm weg!“

Ich habe mir gedacht: "Ich bin seit 30 Jahren in Deutschland, habe hier zu verschiedenen demokratischen Entwicklungen beigetragen und ich werde als Ausländerin beschimpft und beleidigt.“

Natürlich habe ich reagiert und zurück geschimpft!
Was mich seit Wochen beschäftigt ist, dass wir unsere Rechtstaatlichkeit, Sozialstaatlichkeit und Demokratie verteidigen müssen, denn „Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf“ und das müssen wir verhindern."

"Es war ein schöner sonniger Tag. Zusammen mit zwei Kommilitoninnen, mit denen wir gerade unsere erfolgreich bestandenen Hausarbeiten eingesehen hatten, waren wir im Universitäts-campus unterwegs, als ein älterer Herr uns mit seinem Fahrrad langsam entgegenfuhr und uns anschrie: „Ich reiße euch das Kopftuch noch runter ihr Kanackenschlampen!"

Wir sind ...

  • eine autonome, feministische Informations- und Beratungsstelle von und für Migrantinnen, Flüchtlingsfrauen, Schwarze Frauen und all diejenigen, die von Rassismus betroffen sind.
  • gegen jede Form von Diskriminierung, z.B. Antisemitismus, Islamophobie, Antiziganismus, Rassismus und Sexismus.
  • ein transkulturelles Team und sprechen albanisch, amharisch, arabisch, aserbaidschanisch, bulgarisch, deutsch, englisch, französisch, persisch, russisch, serbisch, spanisch, tigrinya und türkisch.  Beratungen in anderen Sprachen führen wir mit Dolmetscherinnen* durch.
  • Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband und im KOK (Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.)
  • regional und überregional mit anderen Organisationen vernetzt.

Unterstützen Sie uns...

  • mit einer monatlichen Spende in Höhe von 5 €, 10 € oder mehr.
  • mit einer einmaligen Spende auf unser Konto.
  • oder durch Online-Einkäufe zugunsten unseres aktuellen Projektes unter bildungsspender.de/agisra

Förderverein agisra Köln e.V.
Sparkasse KölnBonn
BLZ 370 501 98
Konto: 335 520 92

IBAN: DE40 3705 0198 0033 5520 92

SWIFT-BIC: COLSDE33

(Alle Spenden sind steuerlich absetzbar. Der Überweisungsbeleg gilt als Steuerquittung. Ab 100 Euro erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.)

 


 

 
Projekt: "BONVENA - das heißt Willkommen in der Weltsprache Esperanto."

Das Angebot richtet sich an neuzugewanderte Unionsbürgerinnen. Ziel ist die Verbesserung der sozialen Eingliederung.

erfahren Sie mehr ...

 


 
Projekt: "Endlich zuhause ankommen - Flüchtlingsfrauen zeigen wo der Hammer hängt"

agisra e.V.

arbeitsgemeinschaft gegen internationale
sexuelle und rassistische ausbeutung


Martin Str. 20a
50667 Köln (Heumarkt)

U-Bahn-Station Heumarkt
Linien 1, 7, 9      Bus: 132 und 133

Tel.: 0221 - 124019 / 1390392
Fax: 0221 – 9727492
Telefonische Sprechzeiten
Mo, Di und Do 10.00 – 15.00 Uhr

E-mail: info(at)agisra.org

Werden Sie Mitglied in unserem Förderverein

Informieren Sie sich über unsere Aktivitäten

Der Tätigkeitsbericht 2017 gibt Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit

agisra Annual Report 2016 (in English)

Kontakt: agisra e.V. | Martin Str. 20a / Bolzengasse | Tel. 0221.124019 0221.1390392 | info (at) agisra.org